Das Wohnungsbauprogramm der Stadt Lüneburg

Foto: Brigitte Mertz
 

Mit Klaus-Dieter Salewski, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat Lüneburg, diskutierte die Arbeitsgemeinschaft 60 plus über das Wohnungsbauprogramm der Stadt Lüneburg. Dabei wurden alle ins Auge gefassten Plangebiete betrachtet. Der von GEWOS prognostizierte Wohnraumbedarf, die mit Neubaugebieten verbundenen Verkehrsprobleme, die umstrittene Dachausbau-Initiative und innerstädtische Verdichtung, die Versorgung der Stadt mit Frischluft und das Wohnraumförderungsprogramm wurden in der Diskussion aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Alle waren sich darin einig, dass es für Normalverdiener dringend mehr bezahlbare Mietwohnungen geben muss. Leider reichte die Zeit nicht aus, alles mit der gewünschten Intensität zu besprechen. Darum soll das Thema im nächsten Jahr weiter erörtert werden.

 
 
    Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.