Nachrichten

Auswahl
95jahrefrauenwahlrecht
 

95. Jahrestag zum Frauenwahlrecht: Es gibt noch viel zu tun!

Am 19.01.1919 war es soweit: Zum ersten Mal durften Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Und sie machten regen Gebrauch von ihrem neuen Recht: Die Wahlbeteiligung von Frauen zur verfassungsgebenden Nationalversammlung lag bei 82 Prozent. Hiltrud Lotze: „Dass auch Frauen wählen und gewählt werden können erscheint uns heute selbstverständlich. Tatsache ist aber, dass unserer Vorfahrinnen dieses Recht gegen viele Vorurteile durchsetzen mussten, die uns heute absurd erscheinen. Zu Recht mehr...

 
Hiltrud Lotze
 

SPD setzt Kernforderungen im Koalitionsvertrag um!

Zum vorliegenden Entwurf des Koalitionsvertrags erklärt die Lüneburger SPD Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:
„Vor allem für die Menschen, für die wir gekämpft haben und es weiter tun, freut mich das Ergebnis, das die SPD in den Koalitionsverhandlungen erreichen konnte,“ stellt Hiltrud Lotze fest. „Der für mich entscheidendste Fortschritt ist, dass der Mindestlohn von 8,50 Euro kommt.“ mehr...

 
2013-08-15 Energiewende Miersch
 

Die Energiewende zum Erfolg führen

Die Energiewende ist eine Frage des politischen Willens. Der schwarz-gelben Bundesregierung fehlt dieser Wille. Ihr fehlt der Kompass in der Energiepolitik.“ Das stellte Matthias Miersch, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, jetzt bei einer Diskussionsveranstaltung in Lüchow fest.
Dorthin hatte die SPD-Bundestagskandidatin Hiltrud Lotze eingeladen, um mit Miersch und Bürgerinnen und Bürgern über die Frage zu diskutieren, wie die Energiewende zum Erfolg geführt werden könne. mehr...

 
Hiltrud Eggloff
 

Das neue Mietrecht ist ein Vermieterrecht!

Wer abschreibt, fliegt raus. Auch die Kanzlerin? Auf dem Deutschen Verbrauchertag erklärt sie ganz unverblümt, sich bei dem Wahlprogramm der SPD zu bedienen. Jetzt will nämlich auch sie die Mietpreisbremse in ihr Wahlprogramm schreiben. Wenn schon abschreiben, warum dann nicht gleich in das neue Mietrecht?
Die Experten sind sich in ihrem Urteil einig. Verbesserungen gibt es in erster Linie für die Vermieter. In einer öffentlichen Veranstaltung der SPD auf Einladung der Bundestagskandidatin Hiltrud Lotze beurteilten Randolpf Fries (Deutscher Mieterbund) und Ingo Egloff (SPD-Bundestagsfraktion) das neue Mietrecht ähnlich kritisch. mehr...