Nachrichten

Auswahl
Gabriel 150x200
 

Werbetour für die Energiewende

"Wie läuft es denn nun mit der Energiewende - und vor allem: Wie geht es weiter? Darüber wollte die SPD am vorigen Samstag Politiker und Unternehmer aus der Region informieren. Gastredner war kein Geringerer als Wirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel, der souverän und kompetent die Pläne der Bundesregierung erklärte und auf die Fragen der Zuhörer einging. Dabei blieb er die ganze Zeit entspannt und hatte immer einen lockeren Spruch auf den Lippen", so schrieb die Lünepost auf Seite 1 mehr...

 
2014-04-03 Pistorius
 

Gefühlt ist alles sicher

Zu einem Bürgergespräch "Sicheres Lüneburg" hatte die SPD am 3. April 2014 ins Hotel Bergström geladen. Boris Pistorius, Minister für Inneres und Sport in Niedersachsen, stellte die Kriminalstatistik für Niedersachsen einem interessierten Publikum vor. Es mussten noch Stühle hereingetragen werden, um 70, 80 Gästen Platz zu bieten.
mehr...

 
Artikel Minister Lies Und Andrea 150x216
 

30 bis 50 MBits bis 2018

Wirtschaftsminister Olaf Lies zum Thema Schnelles Internet
"Wenn ich in Vastorf was runterladen möchte, kann ich in der Zwischenzeit Rasen mähen“, damit beschrieb Samtgemeindebürgermeister Norbert Meyer die Situation auf dem Lande sehr treffend und erntete Zustimmung unter den zahlreichen Zuhörern. Sie waren der Einladung von Manfred Nahrstedt nach Neetze gefolgt, um mit Wirtschaftsminister Olaf Lies über die Breitbandoffensive des Landes und der Umsetzung im Landkreis Lüneburg zu diskutieren. mehr...

 
95jahrefrauenwahlrecht
 

95. Jahrestag zum Frauenwahlrecht: Es gibt noch viel zu tun!

Am 19.01.1919 war es soweit: Zum ersten Mal durften Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Und sie machten regen Gebrauch von ihrem neuen Recht: Die Wahlbeteiligung von Frauen zur verfassungsgebenden Nationalversammlung lag bei 82 Prozent. Hiltrud Lotze: „Dass auch Frauen wählen und gewählt werden können erscheint uns heute selbstverständlich. Tatsache ist aber, dass unserer Vorfahrinnen dieses Recht gegen viele Vorurteile durchsetzen mussten, die uns heute absurd erscheinen. Zu Recht mehr...

 
Hiltrud Lotze
 

SPD setzt Kernforderungen im Koalitionsvertrag um!

Zum vorliegenden Entwurf des Koalitionsvertrags erklärt die Lüneburger SPD Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:
„Vor allem für die Menschen, für die wir gekämpft haben und es weiter tun, freut mich das Ergebnis, das die SPD in den Koalitionsverhandlungen erreichen konnte,“ stellt Hiltrud Lotze fest. „Der für mich entscheidendste Fortschritt ist, dass der Mindestlohn von 8,50 Euro kommt.“ mehr...