Nachrichten

Auswahl
Franz-Josef Kamp
 

Soziale Leistungen auf kommunaler Ebene für die Region

„Weil die wesentlichen Eckpfeiler der sozialen Leistungen, also die Grundsicherung und die Leistungen nach „Hartz IV“, in die Zuständigkeit des Bundes und der Länder fallen, appellieren wir an die Bundes- und Landespolitiker, endlich zu handeln und für eine angemessene finanzielle Ausstattung des betroffenen Personenkreises zu sorgen“, stellen die Fraktionschefs der SPD in Kreis und Stadt, Franz-Josef Kamp und Heiko Dörbaum, fest. Dies müsse bei der aktuellen Überprüfung der Regelungen nach dem Sozialgesetzbuch II unbedingt berücksichtigt werden. mehr...

 
„Kaufhaus Lüneburg“ – Grafik: Marco Sievers
 

Podiumsdiskussion heute in der Handwerkskammer: „Kaufhaus Lüneburg“

Die Entwicklung des „Kaufhauses Lüneburg“ ist heute ab 20:00 Uhr Thema einer Podiumsdiskussion im Großen Saal der Handwerkskammer in der Friedenstraße 6. Auf Einladung der Lüneburger Sozialdemokraten nehmen Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Martin Aude als Vertreter des Vereins Lüneburger Kaufleute, Ines Kruse vom Modecafé Aust, Heiko Meyer vom Lüneburger City Management und Jürgen Wolf von der Lüneburg Marketing auf dem Podium Platz. Christoph Steiner, Chefredakteur der Landeszeitung, moderiert. mehr...

 
Andrea Nahles - Foto: SPD-Parteivorstand
 

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles kommt nach Lüneburg!

Zum diesjährigen Bürgerempfang des SPD-Ortsvereins Lüneburg kommt die Generalsekretärin der Sozialdemokraten, die Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles, in die Hansestadt. Ortsvereinsvorsitzende Hiltrud Lotze freut sich, dass Andrea Nahles wieder einmal nach Lüneburg kommt. „Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an dieser SPD-Veranstaltung am Internationalen Frauentag – Montag, dem 8. März 2010 – teilzunehmen.“ mehr...

 
Foto: Bernd Lange, MdEP
 

Europaabgeordneter Bernd Lange besucht die Hansestadt

Der Europaabgeordnete Bernd Lange (SPD) kommt nach Lüneburg. Am Donnerstagabend, 25. Februar, nimmt er an einer öffentlichen Podiumsdiskussion des Lüneburger Arbeitskreises Nord-Süd und der Friedrich-Ebert-Stiftung teil, einen Tag später besucht der Europa-Parlamentarier gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers (SPD) verschiedene Einrichtungen in der Hansestadt. mehr...

 
Artikel Hiltrud Lotze
 

Gefährdung des Grundwassers ausschließen - Wächterbrunnen umgehend einbringen

„Wir fordern für die Sicherheit der Trinkwasserversorgung der Stadt Lüneburg umge-hend den Bau von vier Tiefbrunnen“, stellt Hiltrud Lotze, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Lüneburg, unmissverständlich fest. Nur so kann aus ihrer Sicht eine Gefährdung des Lüneburger Trinkwasserreservoirs südlich von Lüneburg früh erkannt und damit ausgeschlossen werden. In 2009 waren hier in der Nähe des ehemaligen Chemiewerkes in Embsen Schadstoffe im Grundwasser festgestellt worden. mehr...

 
Artikel Arbeitsgemeinschaft 60plus
 

Alles mehr Netto vom Brutto ?!

„Wer, wie Brüderle von der FDP, dafür eine Absenkung der Lohnnebenkosten fordere, der stellt eine Forderung an deren Ende die Abschaffung des Sozialstaates steht.“ Das war ein Fazit von Lennard Aldag, Regionssekretär des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) für Nord-Ost-Niedersachsen, in seinem Referat „Alles mehr Netto vom Brutto?!“ in der Veranstaltung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus, am Mittwoch, dem 10.2.2010, im Brau- und Tafelhaus Mälzer in Lüneburg.
mehr...

 
Andrea Schröder-Ehlers (m.) mit Kamila Pienkos (l.) und Dennis Volland – Foto: Marco Sievers
 

Zwei neue Praktikanten begleiten Andrea Schröder-Ehlers

Gleich zwei neue Praktikanten haben zu Beginn dieser Woche ihre Arbeit im Wahlkreisbüro der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers (SPD) begonnen: Die Leuphana-Studentin des Bauingenieurwesens, Kamila Pienkos, startete ihr sechswöchiges Praktikum bei der Lüneburger Abgeordneten – das Praktikum von Dennis Volland, Student der Umwelt- und Wirtschaftswissenschaften ebenfalls an der Leuphana-Universität, geht über drei Monate. mehr...

 
100 Tage Schwarz-Gelb – Grafik: Marco Sievers
 

100 Tage schwarz-gelbe Bundesregierung: Klientelpolitik und Chaos überall!

100 Tage ist die CDU/CSU/FDP-Bundesregierung in dieser Woche im Amt. Die bisherigen Ergebnisse der schwarz-gelben „Wunsch-Ehe“ sind katastrophal, das öffentliche Urteil vernichtend: Schwarz-Gelb bedient Klientelinteressen, plündert die öffentlichen Kassen, stellt unser bewährtes Sozialsystem in Frage, marschiert zurück in den Atom-Staat und stiftet Chaos bei der Betreuung und Beratung von Arbeitslosen. mehr...