Nachrichten

Auswahl
100 Tage Schwarz-Gelb – Grafik: Marco Sievers
 

100 Tage schwarz-gelbe Bundesregierung: Klientelpolitik und Chaos überall!

100 Tage ist die CDU/CSU/FDP-Bundesregierung in dieser Woche im Amt. Die bisherigen Ergebnisse der schwarz-gelben „Wunsch-Ehe“ sind katastrophal, das öffentliche Urteil vernichtend: Schwarz-Gelb bedient Klientelinteressen, plündert die öffentlichen Kassen, stellt unser bewährtes Sozialsystem in Frage, marschiert zurück in den Atom-Staat und stiftet Chaos bei der Betreuung und Beratung von Arbeitslosen. mehr...

 
Logo der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus
 

Statt sozialer Gerechtigkeit gesamtgesellschaftliche Verantwortungslosigkeit

„Adam Smith mit seinem wohl bekanntesten Werk „Der Wohlstand der Nationen“ gilt als Gründer des Liberalismus“, sagte Kurt Burghardt zu Beginn seines Kurzreferats über die Grundzüge des Liberalismus in der Veranstaltung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus am Mittwoch, dem 13. Januar 2009, im Brau- und Tafelhaus Mälzer in Lüneburg. Er spannte den Bogen seiner Ausführungen bis zur sogenannten Österreichischen Schule, als deren Begründer und Repräsentant Friedrich August von Hayek gilt.
mehr...

 
Kinderbetreuung – Foto: Marco Sievers
 

Schwarz-gelbe Steuersenkungspolitik schadet dem Kinderbetreuungsausbau in Lüneburg!

Die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) befürchtet, dass die Steuersenkungspolitik der schwarz-gelben Bundesregierung die Kommunen mit milliardenschweren Einnahmeausfällen belastet und den Ausbau der Kinderbetreuung in der Hansestadt und im Landkreis Lüneburg gefährden kann. Maßnahmen wie das Wachstumsbeschleunigungsgesetz setzen die Kommunen erheblich unter finanziellen Druck. Schröder-Ehlers führt dazu aus: mehr...

 
Foto: Andrea Schröder-Ehlers, MdL
 

Schröder-Ehlers: E-Petition gegen das Wachstumsbeschleunigungsgesetz!

Nach Art. 17 GG hat jeder das Recht, sich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen bzw. die Volksvertretung zu wenden. Mit den E-Petitionen hat der Deutsche Bundestag seit 2005 eine Möglichkeit für den Bürger geschaffen, seine Anliegen und Probleme auch auf digitalem Wege vorzubringen. Andrea Schröder-Ehlers, Sprecherin der Niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion für Petitionen, weist insbesondere auf eine aktuelle Petition hin – gegen das „Wachstumsbeschleunigungsgesetz“. mehr...

 
Klassenraum – Foto: Michael Kempf, Fotolia.com
 

Andrea Schröder-Ehlers (SPD) will die offiziellen Zahlen!

Vor dem Hintergrund alarmierender Umfrageergebnisse bezüglich der Unterrichtsversorgung an den Schulen – von der Landeszeitung unter SchülerInnen und Eltern eruiert – wendet sich die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) jetzt mit ihrer Anfrage im Niedersächsischen Landtag direkt an die Landesregierung. Wie sehen die konkreten Zahlen der Schulbehörde im Vergleich zu dieser Erhebung aus, spiegeln sie die Umfrageergebnisse der Landeszeitung wieder mehr...

 
Postbox – Foto: Thomas Weitzel, Fotolia.com
 

Erster Newsletter von Andrea Schröder-Ehlers versandt!

Erstmalig ist heute der neue professionelle Newsletter der SPD-Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers verschickt worden. Das Informationsangebot per E-Mail beinhaltet Aktuelles und Wissenswertes aus der Landespolitik, aus ihrer politischen Arbeit für Niedersachsen, für ihren Wahlkreis Lüneburg und für die Region Lüchow-Dannenberg. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Newsletter auf der Internetseite der Abgeordneten zu abonnieren. mehr...

 
Erhard Eppler – Foto: Marco Urban
 

Lotze und Schröder-Ehlers: Delegierte auf dem Bundesparteitag in Dresden

„Ein toller Parteitag, ein echter Aufbruch“, so das übereinstimmende Fazit der beiden Delegierten aus dem Kreis Lüneburg, Andrea Schröder-Ehlers und Hiltrud Lotze. Es gab eine intensive, offene und faire Diskussion über das, was in der Vergangenheit gut und was schlecht war, aber es gab kein „Scherbengericht“. „Jetzt wird es darum gehen, all das, was wir uns gemeinsam vorgenommen haben, auch umzusetzen“, so die beiden weiter. mehr...

 
AKW Krümmel – Foto: Marco Sievers
 

Wortbruch von Merkel, Wulff, Sander und Co?

Vor der Bundestagswahl hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Wiederanfahren des störanfälligen Atomkraftwerks Krümmel noch in Frage gestellt und Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit der Betreiberfirma Vattenfall geäußert: „Es kann einem schon der Zorn ins Gesicht steigen, wenn man sieht, was dort passiert ist“, hatte sie am 19. Juli in der ARD gesagt. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hatte noch klarer Stellung bezogen: „Krümmel muss abgeschaltet bleiben“, mehr...

 
Fotos: Andrea Schröder-Ehlers (MdL) und Achim Gründel
 

„Bahnsteige zwischen Lüneburg und Stelle müssen zukunftsfähig bleiben!“

Vor einer Woche war in Lüneburg der offizielle Spatenstich zum Ausbau des Dritten Gleises zwischen Stelle und der Hansestadt – ein Bauprojekt, auf das die Sozialdemokraten in der Region lange hingearbeitet haben. Im Zuge dieser Baumaßnahmen werden auch die Bahnhöfe auf der Strecke umgestaltet. Die Planung, die Bahnsteige dabei zu verkürzen, ruft jetzt die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und den Bürgermeister der Gemeinde Radbruch, Achim Gründel, auf den Plan. mehr...