Nachrichten

Auswahl
Fotos: Andrea Schröder-Ehlers (MdL, links) und Frauke Heiligenstadt (MdL)
 

Besuch des Arbeitskreises Kultus der SPD-Landtagsfraktion

<font size="2"><b>SPD-Schulexperten für Integrierte Gesamtschule in Kaltenmoor</b></font>
Auf Einladung der hiesigen Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers war der Arbeitskreis Kultus der SPD-Landtagsfraktion nach Lüneburg gekommen, um sich ein Bild von der derzeitigen Situation an der Landesschulbehörde zu machen und sich über die aktuelle Standortdiskussion für eine Gesamtschule zu informieren. Gemeinsam mit Landrat Manfred Nahrstedt, Oberbürgermeister Ulrich Mädge und den Vorsitzenden der Schulausschüsse in Stadt und Kreis, Hiltrud Lotze und Martin Peters, besuchten die Landtagsabgeordneten auch den möglichen Schulstandort in Kaltenmoor. mehr...

 
Logo der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim
 

SPD Unterbezirk Lüneburg lädt zu einem Fachgespräch „Integrierte Gesamtschule“ ein

Die Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim war in 2007 der Hauptpreisträger des Deutschen Schulpreises. Sie ist damit als beste Schule Deutschlands ausgezeichnet worden. „So guten Unterricht habe ich selten gesehen. Die Schule arbeitet ganzheitlich und projektorientiert. Anderen Schulen ist sie in ihrer Entwicklung zehn Jahre voraus. Sie wird hochprofessionell gemanagt“, begründete der Sprecher der Jury, Prof. Peter Fauser von der Universität Jena, die Entscheidung.
Wir stehen im Landkreis Lünebur mehr...

 
Grafik: Logo der Leuphana Universität Lüneburg
 

Quo vadis Leuphana?

Am Mittwoch, 11. Juni '08, diskutierten die Mitglieder der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus über die Veränderungen an der Leuphana Universität Lüneburg. Das Treffen mit zahlreichen Teilnehmern fand im Lüneburger Brauhaus „Mälzer“ statt. Zu Beginn hatte Prof. Dr. em. Reinhard Strehl die durch den Bologna-Prozess bestimmten Änderungen auf die Bachelor- und Master-Studiengänge plakativ dargestellt und bezogen auf die Universität in der Hansestadt seine Kritik formuliert. Der ehemalige Universitätsprofessor gehört zu den Unterzeichnern der öffentlichen „Erklärung zur Hochschulentwicklungspolitik der Leuphana Universität Lüneburg“, die im Februar für Wirbel sorgte und mit dem Vorhaben der Campusentwicklung hart ins Gericht geht. mehr...

 
 

In Niedersachsen längst überfällig: Mehr Gesamtschulen und Lockerung des dreigliedrigen Schulsystems SPD-Landtagsfraktion bringt Antrag zu Gesamtschulen ein

Zu dem heutigen Artikel in der Landeszeitung „Schul-Fusion löst Probleme nicht“ erklären die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und die
stellvertretende Vorsitzende der SPD im Landkreis Lüneburg, Hiltrud Lotze:
Die Schuldezernentin hat recht: Wir brauchen lebens- und zukunftsfähige Schulstandorte, für alle Schulformen. Deswegen brauchen wir eine neue Lösung besonders für die Hauptschulen. Denn dort hat die Abstimmung mit
den Füßen längst begonnen. Eltern melden ihre Kinder nicht mehr an, schicken sie stattdessen auf Realschulen und Gymnasien. mehr...

 
Andrea Schroeder Ehlers 02 2008
 

Lüneburger SPD-Landtagsabgeordnete Schröder-Ehlers Mitglied im Fraktionsvorstand und Sprecherin der SPD für Petitionsangelegenheiten

Als Neuling im Landtag hat Andrea Schröder-Ehlers gleich den Sprung in den 15-köpfigen SPD-Fraktionsvorstand geschafft, sie wird dort als Besitzerin mitarbeiten.
Zudem wurde sie mit sehr großer Mehrheit als Sprecherin der SPD für Petitionsangelegenheiten in den Petitionsausschuss gewählt. Der Ausschuss befasst sich mit den Eingaben der Bürger an den Niedersächsischen Landtag.
mehr...

 
 

SPD für Gesamtschule im Landkreis Lüneburg

Gründliche Planung und Realisierung so schnell wie möglich. Landesregierung muss Voraussetzungen schaffen.
"Wir wollen eine Gemeinsame Schule (Gesamtschule) im Landkreis Lüneburg, die ihren Betrieb so schnell wie möglich aufnehmen soll. Dafür müssen die Voraussetzungen stimmen: ein gutes Konzept und eine gründliche Planung", so die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und die schulpolitischen Sprecher der SPD-Fraktionen aus Stadtrat und Kreistag, Hiltrud Lotze und Martin Peters. Sie fordern die Landesregierung auf, das Errichtungsverbot jetzt umgehend aufzuheben. mehr...

 
 

Andrea Schröder-Ehlers zieht in den Landtag ein - Zweiter Platz für Franz-Josef Kamp

Andrea Schröder-Ehlers ist die neue SPD-Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Lüneburg. Im Wahlkreis Elbe erzielt Franz-Josef Kamp mit 30,0
Prozent ein respektables Ergebnis, kann aber das Direktmandat nicht erlangen. Beide zeigten sich enttäuscht über die niedrige Wahlbeteiligung
von nur 57 Prozent. Vor fünf Jahren waren es noch 67 Prozent.
mehr...

 
 

Franz-Josef Kamp führt Kulturschaffende zusammen

Kunst – Kultur – Natur
3. Themenabend des Unterstützerteams für Franz-Josef Kamp
am 12.01.2008 im Kunstraum Tosterglope

Franz-Josef Kamp führt Kulturschaffende zusammen
Im Rahmen der vom Unterstützerteam und Franz Josef Kamp organisierten Zukunftsforen, lockte das Thema „Kunst – Kultur – Natur: ein harmonischer Dreiklang“ am 12.01.08 gut fünfzig Interessierte in den liebevoll illuminierten „Kunstraum Tosterglope“.
Ziel des Abends war es Kulturschaffende zusammenzubringen, um die große Zahl künstlerisch-kultureller Angebote so zu koordinieren, dass der interessierten Öffentlichkeit in Zukunft ein inhaltlich und terminlich abgestimmtes Programm präsentiert werden kann.
D mehr...

 
 

Für eine bessere Umweltpolitik in Niedersachsen

SPD-Landtagskandidaten diskutierten mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel die Umweltpolitik der Landesregierung
Lüneburg. "Zurzeit gibt es keine Umweltpolitik in Niedersachsen", das ist die Ansicht von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. Bei einem
Pressegespräch, zu dem am Montagabend die SPD-Landtagskandidaten Andrea Schröder-Ehlers und Franz-Josef Kamp geladen hatten, machte der ehemalige
Niedersächsische Ministerpräsident deutlich, dass er nicht viel von der Politik seines Nachfolgers, Christian Wulff (CDU), hält. mehr...