Nachrichten

Auswahl
 

Antrag zur Sitzung des Jugendhilfeausschuss am 16.01.2007 - Einberufung einer Strukturkonferenz und Entwicklung eines Konzeptes zur frühkindlichen Bildung und Erziehung

Der Jugendhilfeausschuss möge folgendes beschließen:

Der Landkreis Lüneburg beruft eine Strukturkonferenz ein, die gemeinsam mit den kommunalen Trägern und Experten vor Ort Vorschläge zu folgenden Themen erarbeitet:
„Frühkindliche Bildung und Erziehung sowie Zukunft der Kindertagsstätten im Landkreis Lüneburg“.
Die Vorschläge sollen in ein Handlungs- und Finanzierungskonzept einfließen, das auch
die Beantragung von Fördermitteln des Land Niedersachsen vorsieht.
mehr...

 
2006 12 12 Kubiak 150
 

Arbeitsgemeinschaft 60plus informierte sich über die Eckpunkte der Gesundheitsreform 2006

Auf einer gut besuchten Versammlung hat sich die Arbeitsgemeinschaft (AG) SPD 60plus im Unterbezirk Lüneburg über den Entwurf des Gesetzes zur Gesundheitsreform 2006 informiert. Referent war Siegfried Kubiak, freier Journalist aus Barendorf und langjähriges Mitglied der SPD. mehr...

 
 

Geschichten und Gesichter "Lüneburger Profile"

Weinrot melierter Ledereinband, versehen mit goldenen Lettern und Altem Kran, DIN-à-5-Maße, 319 Seiten - soweit das Profil der "Lüneburger Profile". Heike Weiberg, Autorin und Verlegerin aus Grambow (Mecklenburg-Vorpommern), hat für ihre gleichnamige Neuerscheinung etwa 150 interessante Persönlichkeiten aus Stadt und Landkreis Lüneburg portraitiert. Jeweils etwa anderthalb Buchseiten kurz, mit Schwarz-Weiß-Foto versehen, von Adank, Rainer bis Zimmer, Hans-Georg.
mehr...

 
 

Arbeitsmeinschaft 60plus informiert sich aus erster Hand über die Situation am Landeskrankenhaus Lüneburg.Privatisierung bzw. Verkauf des Landeskrankenhauses wird abgelehnt.

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) SPD 60plus im Unterbezirk Lüneburg hat sich auf ihrer Zusammenkunft im November mit der Frage der Privatisierung bzw. des Verkaufs der niedersächsischen Landeskrankenhäuser und insbesondere der des Landeskrankenhauses Lüneburg durch die Landesregierung Niedersachsen beschäftigt. Als Referenten waren Herr Dr. Jürgen Lotze, Ärztlicher Direktor des LKH Lüneburg und Herr Frank Triebe, Personalratsvorsitzender des LKH Lüneburg, eingeladen.
mehr...

 
 

Gemeinsam für Stadt und Landkreis Lüneburg - SPD- und CDU-Fraktionen auf Kreis- und Stadtebene legen künftige Ziele im Gruppenvertrag fest

Die CDU- und SPD-Fraktionen in Stadt und Landkreis Lüneburg sind sich einig: Die Wahlziele werden fortan gemeinsam in einer großen gestaltenden Mehrheit umgesetzt. Die verbindlichen Vereinbarungen, deren Grundlage die Wahlprogramme von SPD und CDU sind, werden heute für die Zusammenarbeit - darunter u.a. Haushaltssanierung, Schule und Bildung, Landkreisentwicklung sowie Arbeit und Wirtschaftsförderung - festgehalten. mehr...

 
 

SPD-Parteigremien auf Kreis- und Stadtebene geben grünes Licht für die Vorbereitung der Gruppenbildung mit der CDU

"Unsere Gremien auf Kreis- und Stadtebene haben die Verhandlungskommissionen einstimmig aufgefordert, auf der Grundlage der bisherigen Gesprächsergebnisse im Kreistag und im Stadtrat Lüneburg die Gruppenbildung mit der CDU vorzubereiten", erklären Manfred Nahrstedt und Hiltrud Lotze nach den gestrigen Sitzungen des Unterbezirks-und des Ortsvereinsvorstandes der SPD. mehr...

 
Manfred Nahrstedt
 

Manfred Nahrstedt überzeugt mit den besseren Konzepten: Strukturausgleichsfond, Bildung, Wirtschaft

Mittwochabend in der Lüneburger Ritterakademie: Manfred Nahrstedt und vier weitere Kandidaten stellten sich beim LZ-Wahlforum zur Landratswahl den Fragen von rund 200 interessierten Bürgerinnen und Bürgern.
Manfred Nahrstedt stellte in drei Punkten deutlich seine Schwerpunkte dar: „Erstens: Ich werde einen Strukturausgleichsfond einrichten, um im Landkreis gleiche Lebens- und Entwicklungsbedingungen zu erreichen. Zweitens: Ich werde Bildung und Betreuung fördern, weil dies auch einen Standortvorteil für Betriebe darstellt und ich werde drittens die wirtschaftliche Entwicklung unterstützen, indem ich unter anderem für den Ausbau der Universität eintrete.“ mehr...