Zum Inhalt springen
Sinnbildliche Darstellung eines Virus; Aufnahme: https://unsplash.com/photos/w9KEokhajKw Foto: https://unsplash.com/photos/w9KEokhajKw

28. August 2020: Kreistag: Corona-Testzentrum im Landkreis Lüneburg gefordert

Die SPD-Kreistagsfraktion stellt einen Dringlichkeitsantrag zur Sitzung des Kreisausschusses am 31. August 2020

Der Landrat wird aufgefordert alle Möglichkeiten zu ergreifen, um umgehend ein gut erreichbares Corona Testzentrum für die Bevölkerung des Landkreises wieder in Betrieb zu nehmen.

Begründung:

Unstrittig ist, dass Tests ein unverzichtbares Mittel zur Eindämmung der Corona Pandemie sind. Für die Einwohner*innen des Landkreises Lüneburg sollte die Zugänglichkeit zu den Tests ohne Probleme möglich sein.

Am 26. August 2020 berichtet die Landeszeitung auf Seite 5 unter dem Titel „Kein Arzt wollte den Test machen“ von den Hindernissen bei dem berechtigten Anliegen ein Corona Test machen zu können.

Der übliche Verweis auf das Testzentrum des Landkreises Uelzen in Rosche berücksichtigt nicht, die faktische „Unerreichbarkeit“ mit dem ÖPNV.

Am Dienstag, 25.08.2020, wurden im Testzentrum Rosche insgesamt 118 Abstriche vorgenommen. Davon stammen 30 Personen aus dem Landkreis Uelzen, 5 Personen aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg, 73 Personen aus dem Landkreis Lüneburg sowie 9 Personen aus dem Landkreis Harburg. 1 Person stammt aus einer anderen Region. (Quelle: https://www.landkreis-uelzen.de/home/soziales-familie-und-gesundheit/gesundheit/corona-virus.aspx)

Vorherige Meldung: Resolution: „Der Rat der Hansestadt Lüneburg möge sich für ein nachhaltiges Wassermanagement einsetzen“

Nächste Meldung: Wir gehen den Niedersächsischen Weg

Alle Meldungen