Zum Inhalt springen
Weizsaecker Sw 1

1. Dezember 2012: Ernst Ulrich von Weizäcker "Faktor fünf"

Prominenter Besuch in Lüneburg - auf Einladung der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers (SPD) kommt am Dienstag, dem 4. Dezember, Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker in die Hansestadt. Um 17:30 Uhr hält der bekannte Umweltwissenschaftler im "Mühlensaal" des Hotels Bergström einen Vortrag zu seinem Buch "Faktor fünf", über umweltverträgliche Energiegewinnung und die Reduzierung des Naturverbrauchs mit gleichzeitiger Erhöhung der Lebensqualität.

Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Entweder lernt die Menschheit im 21. Jahrhundert, nachhaltig mit der Erde umzugehen - oder die Natur wird zurückschlagen. Bald 40 Jahre nach der berühmten Studie des "Club of Rome" zu den Grenzen des Wachstums ist das Unbehagen am Wirtschaftswachstum neu erwacht, auch das atomare Desaster in Japan hat die Frage aufgeworfen, ob die Selbstgefährdung der Industriegesellschaft eine radikale Umkehr notwendig macht. Mit "Faktor fünf" stellen Ernst Ulrich von Weizsäcker und seine Koautoren das Konzept eines zukunftssicheren, umweltschonenden Wirtschaftens vor.

Der renommierte Wissenschaftler zeigt auf, wie wir die Rohstoffe effizienter nutzen und mit dem Einsatz neuer Technologien sogar Wohlstand und Lebensqualität wachsen lassen können. Seine Kernthese: Die weltweite Ressourcenproduktivität lässt sich um mindestens 75 bis 80 Prozent steigern.

"Auch die politische Umsetzung diskutiert Ernst Ulrich von Weizsäcker in seinem Buch, dabei geht es ihm um ökonomische Instrumente und eine langfristig angelegte ökologische Steuerreform. Er fordert eine genügsamkeitsorientierte Kultur, die an die Stelle einer einseitigen Wachstumspolitik treten soll. Darüber wollen wir mit ihm diskutieren - ich freue mich auf diese interessante Veranstaltung", kündigt Gastgeberin Andrea Schröder-Ehlers an. Der Vortrag findet im "Mühlensaal" im 1. Stock, Bei der Lüner Mühle, statt.

Vorherige Meldung: SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil in Lüneburg

Nächste Meldung: Hiltrud Lotze tritt als SPD-Kandidatin zur Bundestagswahl an

Alle Meldungen