Zum Inhalt springen
Wasser N Schmitz Pixelio de Foto: N. Schmitz Pixelio de

13. August 2020: Kreistag: Grundwasserentnahme durch Coca-Cola gefährlich

SPD-Kreistagsfraktion sieht Dringenden Handlungsbedarf bei Wassermanagement im Landkreis Lüneburg (LZ-Artikel 12. August 2020, Seite 6)

Kritisch sieht die SPD-Fraktion des Lüneburger Kreistages die Verlegung eines Runden Tisches zur Einrichtung eines qualifizierten Wassermanagements auf Anfang Oktober.
„Durch die Verlegung auf Anfang Oktober hat uns der Landrat leider die Möglichkeit genommen, vor dem Sommer mit Anträgen auf die aktuelle Situation zu reagieren“, erklärt Fraktionsvorsitzender Franz-Josef Kamp. „Das Thema Wassermanagement ist zu komplex, um unüberlegt zu agieren. Außerdem wollen wir alle Beteiligten ins Boot holen“, ergänzt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Barbara Beenen. „Wir warten notgedrungen den Runden Tisch am 5. Oktober ab und werden danach mit entsprechenden Anträgen handeln“, stellt sie in Aussicht.
„Wir sehen die aktuelle Entwicklung als gefährlich an und sehen auf jeden Fall Handlungsbedarf bei der Entnahme von Grundwasser durch Coca-Cola“, so Beenen. „Es kann nicht sein, dass hier kommerzielle Interessen auf Kosten der Allgemeinheit gewinnen.“

Zum Hintergrund:

Die SPD-Kreistagsfraktion hatte bereits im November 2019 einen Antrag gestellt, mit Hilfe eines Runden Tisches ein qualifiziertes Wassermanagement im Landkreis einzurichten. Mit diesem Antrag wurde im Kreistag vom 16. Dezember 2019 die Verwaltung beauftragt, diese Veranstaltung im ersten Quartal 2020 zu organisieren. Bedingt durch Corona musste die Veranstaltung verschoben werden.

Vorherige Meldung: Lüneburg Stadtrallye

Nächste Meldung: AG60 plus wieder aktiv

Alle Meldungen

Neuer Kommentar