Zum Inhalt springen
Bubi Twesten Adventskonzert Foto: SPD-Unterbezirk Lüneburg

16. Dezember 2020: Mit Bubi Twesten auf Adventstournee

"Wir hatten die Idee, vor Alten- und Pflegeheimen kleine weihnachtliche Hof- und Straßenkonzerte zu organisieren", so die Unterbezirksvorsitzende Andrea Schröder-Ehlers, MdL.

Pandemie-Maßnahmen führen zu massiven Einschränkungen in der Kultur, zu abgesagten Veranstaltungen, Künstler*innen ohne Auftritte und auf der anderen Seite zu Menschen, die vor allem in der Weihnachtszeit schlicht einsam sind. Aus dieser Gemengelage muss sich doch etwas machen lassen sagte sich der SPD-Kreis-Vorstand.

Vorsitzende Andrea Schröder-Ehlers dazu: "Wir wollen in dieser Vorweihnachtszeit denen eine kleine Freude machen, die ohnehin schon durch die Pandemieeinschränkungen besonders beeinträchtigt sind. Unser Vorstandsmitglied Achim Gründel erklärte sich spontan bereit das Projekt umzusetzen.“

Schnell war mit dem Lüdershausener Original Bubi Twesten ein engagierter Mitmacher gefunden. „Wir haben viele Altenheime abtelefoniert und nun sind wir auf Tournee. In dieser Woche suchen wir 8 Wohnstätten auf. Es geht über den ganzen Landkreis. Wir sind in Boltersen, Adendorf, Amelinghausen, Dahlenburg, Bleckede und natürlich in Lüneburg. Besonders gespannt bin ich, wenn Bubi Twesten sein neu komponiertes Corona-Lied präsentiert.“ sagt Achim Gründel. Als er angerufen wurde, erklärte sich Bubi Twesten spontan bereit. „Ick hev ja Tied und miene Quetsche“, meinte er.

Die Einrichtungen werden nicht betreten. Im gebührenden Abstand wird von Hof oder Straße aus gesungen. Die Anwohner*innen brauchen nur Türen oder Fenster öffnen. Das Ganze findet natürlich ehrenamtlich statt. Wer aber Projekte dieser Art unterstützen möchte, könnte gerne als Zeichen der Solidarität einen kleinen Obolus an den “Guten Nachbarn“ unter dem Stichwort „Bubi Twesten Adventstournee“ spenden. (IBAN DE84 2405 0110 0000 04010 5). Dort wird sinnvoll denen geholfen, für die es wichtig ist.

„Wir sind aufgrund der Pandemie nur zu zweit unterwegs. Bubi spielt und singt. Ich bin Chauffeur und Roadie. (Es würde den weihnachtlichen Frieden stören, wenn ich mitsänge). Wenn es Freude bereitet und gewünscht wird, könnte ja im Frühjahr unter besseren Bedingungen noch eine Frühlingstournee folgen“, erklärt Gründel zur Organisation.


Vorherige Meldung: Weihnachtsgruß unserer Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers

Nächste Meldung: UB-Vorstand schlägt Jakob Blankenburg als Bundestagswahlkandidaten vor

Alle Meldungen