Zum Inhalt springen
Artikel Themenbereich Tourismus – Foto: Crimson, Fotolia.com

17. Januar 2011: Wahlprogramm | Themenbereich 7: „Angebote Tourismus, Sport und Freizeit ausbauen“

Schlagwörter

Wir stärken die Attraktivität und Lebensqualität für Einheimische und Touristen.

Wir machen uns dafür stark, dass die herausragenden Sehenswürdigkeiten der Hansestadt Lüneburg, der Heideregion und Elbtalaue gesichert, weiterentwickelt und besser bekannt gemacht werden.

Wir schätzen unsere gesellschaftlich wichtigen Sport- und Schützenvereine und unterstützen diese finanziell.

Unsere landschaftlich reizvolle Region verfügt über viele herausragende Sehenswürdigkeiten. So gibt es u.a. mit dem Bardowicker Dom, der Oldendorfer Totenstatt, dem Schiffshebewerk Scharnebeck, dem Bleckeder Elbschloss und dem Biosphärenreservat Elbtalaue lohnende Ziele. Die Hansestadt Lüneburg besitzt mit ihrer attraktiven Fußgängerzone, den 1400 denkmalgeschützten Gebäuden und ihren vielfältigen kulturellen Angeboten eine große Anziehungskraft. Es gilt, diese Tourismusziele zu stärken, sanften Tourismus sowie den Radtourismus zu fördern und naturschonend auszubauen. Wir werden die Aktivitäten der „Tourismusgesellschaften Heide“ und „Flusslandschaft Elbe“ weiter vorantreiben, um so unsere wunderschöne Region überregional noch bekannter zu machen.

Sport ist ein wichtiger integrativer Bestandteil unserer Gesellschaft. Er führt Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur zusammen, hilft Grenzen zu überwinden und Vorurteile abzubauen. Sport fördert die Gesundheit und Lebensfreude. Die Sport- und Schützenvereine tragen maßgeblich dazu bei, für Jung und Alt attraktive Sportangebote vorzuhalten und bieten gerade Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbetätigung. Sie haben für uns einen hohen Stellenwert. Wir sorgen daher dafür, dass für Bau- und Investitionsmaßnahmen sowie für Trainer- und Übungsleitertätigkeit auch zukünftig finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.
Wir stehen auch weiter dazu, dass die Sportvereine in unserem Landkreis auch in Zukunft keine Benutzungsgebühren für die kommunalen Sportstätten entrichten müssen.

Vorherige Meldung: Wahlprogramm | Themenbereich 9: „Kommunale Zusammenarbeit stärken“

Nächste Meldung: Wahlprogramm | Themenbereich 5: „Mobilität sichern und ausbauen“

Alle Meldungen