Zum Inhalt springen
Niedersachsen hält zsuammen Foto: NHZ

30. September 2020: Wir sind Bündnispartner

Der SPD-Unterbezirk Lüneburg ist dem Bündnis „Niedersachsen hält zusammen“ beigetreten.

„Gerade dieses Jahr hat uns vor Augen geführt, wie wichtig es ist, dass wir als Gesellschaft zusammenhalten, uns gegenseitig unterstützen und niemanden alleine lassen. Als Bündnispartner wollen wir den Menschen in Niedersachsen Mut machen. Auf Mitmenschlichkeit und Solidarität kommt es an“, erklärt die Unterbezirksvorsitzende Andrea Schröder-Ehlers, MdL.

Der SPD-Unterbezirk Lüneburg ist dem Bündnis „Niedersachsen hält zusammen“ im September beigetreten. Auch der Lüneburger Kreistag hat am 28. September beschlossen beizutreten.

Im Juni dieses Jahres ist das Bündnis gestartet. Die SPD-Landtagsfraktion ist Gründungsmitglied und wird dort aktiv durch die Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers, Annette Schütze und Markus Brinkmann vertreten.

Das von verschiedenen Partnerinnen und Partnern initiierte Bündnis ist deutschlandweit einzigartig. Angestoßen wurde es durch die Unternehmerverbände, dem Gewerkschaftsbund und die Kirchen. Das Bündnis will ein starkes Zeichen für Zusammenhalt und Solidarität setzen sowie soziale und gesellschaftliche Härten in der Corona-Krise abfedern. „Niedersachsen hält zusammen“ will wichtige Impulse setzen und den Austausch über Erfahrungen und gute Projekte ermöglichen.

„Es braucht dieses zivilgesellschaftliche Engagement. Wir wollen es unterstützen und die Beteiligten miteinander vernetzen“, so Schröder-Ehlers.

Vorherige Meldung: Kehrtwende in der Migrationspolitik gefordert

Nächste Meldung: Der wilde Westen

Alle Meldungen