Jetzt bei uns mitmachen – jetzt in die SPD eintreten!

Martin Schulz 2014 in Hannover
 
1 Kommentar
 

Martin Schulz ist der SPD-Kanzlerkandidat. Seit der Ankündigung seiner Kandidatur hat der SPD-Bezirk Hannover bereits 1011 neue Mitglieder begrüßen können (Stand: 25.6.2017).

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um aktiv zu werden und in der SPD mitzuarbeiten. Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit, dafür kämpft die SPD im Bundestagswahlkampf. Mach auch du mit und werde jetzt SPD-Mitglied!

 

 
    Parteileben
 

 

1 Kommentar zu Jetzt bei uns mitmachen – jetzt in die SPD eintreten!

1

Dr. Rainer Höger

am um 10:13 Uhr

 

Liebe Abgeordnete der SPD,

ich frage mich, wie lange die SPD ihrem eigenen Niedergang noch zusehen will. Wenn ich mich recht erinnere, war auf den Wahlplakaten der SPD bei der letzten Bundestagswahl etwas von Gerechtigkeit zu lesen. Diese inhaltliche Ausrichtung der SPD entpuppt sich nun als hohle Phrase oder empfinden Sie es als gerecht, wenn ein wegen Fehlverhaltens entlassener Verfassungsschutzpräsident um zwei Gehaltsstufen nach "oben" befördert wird? Bei mir und in meinem Bekanntenkreis ist die Empörung groß. Ich kann nicht verstehen, warum die SPD offensichtlich unter einem solch massiven Realitätsverlust gegenüber dem Empfinden der Bürger und ihren eigenen Zielen leidet. Die SPD muss sich nicht wundern, wenn sie bei den Umfragen demnächst hinter die AfD zurückfällt. Mich hat die SPD jedenfalls als potenziellen Wähler endgültig verloren.

Mit freundlichen Grüßen
Rainer Höger


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.